Forum News

Nach langer Zeit ist nun wieder das Forum verfügbar.

Wegen einer Flut von Spam-Mails hatten wir es eine länere Zeit deaktiviert. Allerdings konnte die Sicherheitslücke mittlerweile geschlossen werden. Deshalb freuen wir uns, ihnen mitteilen zu können, dass das Forum nun wieder in all seinen Funktionen genutzt werden kann.

Techniken um das Xaphoon lebendiger klingen zu lassen

Mehr
13 Jahre 1 Monat her #681 von MoonMind
bod!

Willkommen zurück! :D

Ich bin jetzt zwar selber erstmal zwei Wochen weg, aber ich hoffe, wir hören wieder mehr von dir!

Und was das Benden betrifft: Dicke Backen machen, Kehlkopf/Kiefer/Zunge absenken (einfach rumprobieren ;)). Es funktioniert ziemlich viel - "Spiel mir das Lied vom Tod"-Zeugs ist möglich...

M.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jahre 1 Monat her #680 von bod
Haha...die Idee mit dem Benden ist mir noch gar nicht gekommen. :D Ich spiele zwar sehr oft Blues Harp und hab immer eine dabei, aber am Xaphoon diese Technik zu benutzen ist mir neu.
Das wird gleich mal ausprobiert!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jahre 2 Monate her #656 von MoonMind
Dieter:

Kann sein! Ich bin da nicht so sicher, aber wenn ich Kehlkopfvibrato mache, dann krieg ich einen rauen Hals. Ich bin kein besonders guter Flötist, also liegts vermutlich an mir. Zwerchfellvibrato ist dafür recht anstrengend. Ich kann ja mal nachfragen, wies wirklich ist.

M.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jahre 2 Monate her #655 von dieterm

Matthias/MoonMind schrieb: Flötisten müssen Letzteres (Zwerchfellvibrao) machen, wir können mit Kiefer/Lippen arbeiten.


Aha...gut zu wissen, ich dachte immer die würden Kehlkopfvibati machen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jahre 2 Monate her #654 von MoonMind
:) Sliding in Klassik - muss ich mal probieren (ich glaub, mein Dirigent schießt dann - oder wirft mit dem Taktstock...) :P

Sliden kann man, indem man den Kehlkopf absenkt - und ich finde Lippen-(also Druck-)Vibrato einfacher und "gesünder" als Zwerchfellvibrato; Flötisten müssen Letzteres machen, wir können mit Kiefer/Lippen arbeiten.

M.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jahre 2 Monate her #653 von dieterm
Hallo Xaphooner;

als Ergänzung zu dem was MoonMind schon richtig geschrieben hat, kämen noch Vibrati. Entweder als Zwerchfell-Vibrato oder durch rhythmische Druckänderung des Blattes. Auch Slides - ab- oder aufwärts - können sich interessant anhören. Muss natürlich alles zur Musik passen. Classisch mit Slides zu belasten macht sich dann nicht so gut <!-- s:lol: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_lol.gif" alt=":lol:" title="Laughing" /><!-- s:lol: -->

Beste Grüße Dieter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.