Forum News

Nach langer Zeit ist nun wieder das Forum verfügbar.

Wegen einer Flut von Spam-Mails hatten wir es eine länere Zeit deaktiviert. Allerdings konnte die Sicherheitslücke mittlerweile geschlossen werden. Deshalb freuen wir uns, ihnen mitteilen zu können, dass das Forum nun wieder in all seinen Funktionen genutzt werden kann.

Melody stellt sich vor

  • MoonMind
  • MoonMinds Avatar
  • Besucher
  • Besucher
10 Jahre 3 Monate her #849 von MoonMind
MoonMind antwortete auf Re: Melody stellt sich vor
Wegen Zähne und Lippe: Es ist nicht zwingend, aber für die Blattkontrolle besser, mit abgedeckten Zähnen statt nur mit der Lippe zu spielen - was auf dem Xaphoon noch relativ einfach ist, ist mit dem Sax sehr schwer (nur Lippe - ich kenne niemanden, der das schafft, obwohl es einige Saxophonisten gibt, die das so machen). Lege einfach die Unterlippe an die Zähne - nicht über die Kante, also nicht "einsaugen"... das ist ein guter und vor allem funktionierender Kompromiss.

Und das mit den Java - das freut mich jetzt einfach mal :P Ich versuch immer, aus Erfahrung und nicht aus ideologischen Gründen zu etwas zu raten...

M.

P.S. Mir ist gerade aufgefallen, dass das Smilie-Set Lücken hat - werde mal versuchen, den Foren-Betreiber zu kontaktieren...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 3 Monate her #848 von melody
Ja... das Gefühl habe ich auch. Ich habe anfangs versucht es genauso zu machen, wie es mein Bekannter mir auf dem Saxophon gezeigt hatte. Zähne des Oberkiefers auf das Mundstück legen und die Unterlippe über die Zähne des Unterkiefers legen, aber irgendwie fällt mir das spielen dann schwerer. Einfacher ist es, wenn ich das Mundstück einfach nur mit der Unterlippe umschließe, wie es in der Xaphoon-Anleitung steht (ähnlich dem Kerzenausblasen). Da habe ich bei Bedarf eigentlich auch genug Druck. Macht es Sinn das mit der Lippe über die unteren Frontzähne zu üben (vielleicht spielt man mit der Technik präziser), oder eher nicht?

Beim Kauf der Bindung habe ich übrigens einen sehr netten Rohrblasinstumentenbauer kennengelernt, der mir gleich mal eine kleine Einführung zu den Instrumenten gegeben hat. Wir hatten kurz auch mal über Blätter gesprochen und rat mal, welche er mir empholen hat? Die Vandoren Java grün :D Er meinte die sprächen sehr gut an (besser als die ZZ).

VG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • MoonMind
  • MoonMinds Avatar
  • Besucher
  • Besucher
10 Jahre 3 Monate her #847 von MoonMind
MoonMind antwortete auf Re: Melody stellt sich vor
Ja, das klingt als Basis alles sehr fein :)

Einfach eine kleine Warnung: Man lernt mit dem Xaphoon vor allem Xaphoon, nicht Sax (umgekehrt gilt übrigens genau dasselbe). Zum Rohrblattschnuppern eignet es sich aber super, und die Gründe, warum es interessant und lohnend ist, hast du ja selber genannt.

ich wünsche viel Spaß, Erfolg und auch, dass das mit der Geduld klappt (ohne gehts nicht - auch nicht für Leute mit Vorkenntnissen; mein Onkel ist ein guter Klarinettist und hat deshalb gemeint, Xaphoon sei in einem halben Tag gelernt... tja, auch eine Möglichkeit, Furst einzufahren).

M.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 3 Monate her #842 von melody
Vielen Dank für die prompte Antwort, MoonMind :D

Die GF ist leichter zu bekommen (auch bei mir in der Nähe habe ich welche ergooglet) deshalb werde ich mir wohl so eine zulegen. Jaaaa... bin echt gespannt. Ich habe noch gar keine Erfahrung mit Rohrblattinstrumenten, aber der Virus hat mich gepackt, als ich kürzlich bei einem Bekannten auf seinem alten Selmer-Tenor-Sax spielen dürfte. Ich war selber überrascht, daß ich da auf anhieb ein paar Töne rausbekommen habe und wollte gar nicht mehr aufhören <!-- s:lol: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_lol.gif" alt=":lol:" title="Laughing" /><!-- s:lol: --> Ein gutes Sax ist ja eine richtige Investition und zum reinschnuppern und um zu sehen wie ich überhaupt mit Rohrblatt Instrumenten klarkomme, ist das Xaphoon wirklich ideal. Eingentlich finde ich es fast noch cooler als ein Saxophon, weil es so schön unpretentiös daherkommt... man rechnet ja gar nicht mit so einem Sound, wenn man die 'kleine Bambus-Flöte' das Erste mal sieht. Nachdem was ich so gelesen habe, dauert es wohl ein weilchen, bis man das Xaphoon halbwegs beherrscht, aber Geduld habe ich eigentlich genug und das ist ja schon mal eine gute Vorraussetzung.

VG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • MoonMind
  • MoonMinds Avatar
  • Besucher
  • Besucher
10 Jahre 3 Monate her #841 von MoonMind
MoonMind antwortete auf Re: Melody stellt sich vor
Hallo, melody

Habs grade nochmal ausprobiert mit der Blattschraube (mit dem dickeren meiner beiden Bb-Xaphoons) - die GF-System passt und sieht unverschämt gut aus. Es ist etwas knapp, sie drüberzukriegen (das ist keine schlechte Sache - Verlieren praktisch ausgeschlossen), aber dann hält sie das Blatt sehr gut. Die Rovner-Schrauben funktionieren auch gut, sind aber definitiv breiter und dadurch nicht ganz so ideal geeignet wie die GF-System.

Ich bin seinerzeit zuerst auf die Rovner-Blattschrauben gestoßen und war sehr froh, weil sie es mir ermöglicht haben, mit Baritonblättern zu spielen (ich bin hauptsächlich Bariton-Saxophonist). Die GF-System spiele ich inzwischen auf den meisten Saxophonmundstücken (ich habe ungefähr zehn davon im Einsatz, weil sie so praktisch sind). Dadurch sind einige Rovner-Schrauben für die Xaphoons freigeworden - und sie tun ihren Dienst gut. Die 3ML ist dabei die &quot;universellste&quot; - ich hab noch kein Xaphoon gefunden, auf das die nicht passt. Andere (für Klarinette - 1E, 1R) sind nicht ganz so sichere Werte, gehen aber auch.

Die ZZ gehen wohl schon in Ordnung - sind in der Regel gute, rund klingende Blätter (und das Xaphoon ist da ohnehin nicht kritisch - am Anfang und auch zwischendurch tut fast alles, vorausgesetzt, das Blatt tut überhaupt...). Für den Anfang werden 2.5-Blätter ohnehin genug Arbeit machen, da sind die ZZ vielleicht sogar ein wenig gnädiger als die Java...

Ich wünsche jedenfalls viel Spaß und einen guten Start!

M.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 3 Monate her #840 von melody
Melody stellt sich vor wurde erstellt von melody
Hallo zusammen :)

Ich bin Neuling auf dem Xaphoon und habe mir vorgestern ein B-Xaphoon mit etwas Zubehör bestellt (5 Tenorblätter in 2,5 und preiswerten Reedguard). Dieses Forum habe ich leider erst nach meiner Bestellung entdeckt, sonnst hätte ich statt der Vandoren ZZ die Java bestellt und gleich auch ein Klarinetten Putztuch mit dazu. Das Xaphoon ist zwar noch gar nicht da, aber ich wollte mir sicherheitshalber auch gleich eine Ersatz Rohrblatt-Schraube bestellen. Ich habe aus den Threads nur nicht so genau verstanden, welche jetzt auf ein B-Xaphoon passen. Passt die GF-06M-BGG-1 auch auf mein Xaphoon, oder nur die Rovner Dark 3ML für Alto Sax? Würde mich über eine Antwort freuen...

Viele Grüße
Melody

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.